Volksbank spendet 1.000 Euro an DKMS

Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar e.G. unterstützt die DKMS bei der Suche nach Stammzellspender für Heidemarie mit einer Spende.

Tuttlingen, 13. März 2018

Die 65-jährige Heidemarie aus Villingen-Schwenningen hat Blutkrebs. Eine Stammzellenspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, konnte am Sonntag, den 18.02.2018 helfen. An diesem Tag fand in der Evangelisch-methodistischen Johanneskirche in Tuningen die Suche nach einem potenziellen Stammzellspender und die Registrierung bei der DKMS statt.

Der gemeinnützigen Gesellschaft entstehen alleine für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro. Daher werden neben den Stammzellspendern auch Geldspenden dringend benötigt. Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro an die DKMS unterstützt die Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar e.G. jetzt deren Engagement.

„Wir freuen uns, dass wir uns an der Suche nach einem geeigneten Stammzellspender finanziell beteiligen können. Mit unserer Unterstützung tragen wir gerne dazu bei, die Hoffnung auf eine Überlebenschance von Heidemarie und anderen zu erhöhen,“ betonte Frank-Karsten Willer, Vorstandsmitglied der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar e.G. Heidemarie kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Die zweifache Großmutter hat die Diagnose Leukämie im ersten Monat ihres Ruhestandes erhalten. Ihr größter Wunsch ist es, weiter für ihre Enkel da sein zu können.

Pastorin Elisabeth Kodweiß ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Tuningen organisiert hat. Unter dem Motto „Gemeinsam für Heidemarie und andere!“ appellierten die Initiatoren zusammen mit dem Schirmherrn Bürgermeister Jürgen Roth an die Menschen der Region sich in die DKMS aufnehmen zu lassen. Die Registrierung geht übrigens einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird bei einem Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin für alle Patienten zur Verfügung.

 

Für weitere Informationen:
Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar e.G., Am Seltenbach 15, 78532 Tuttlingen
www.vbsdn.de
, Tel. 07461/707-0, E-Mail: info@vbsdn.de